Der erste Fuchs!

Der Führer von Einar ließ uns  folgenden Bericht über den jagdlichen Einsatz seines Hundes zukommen:

In der vergangen Woche nahm ich mit Einar an einer  Mais –Drückjagd teil, auf der mehrere Sauen erlegt und ein Fuchs beschossen wurden. Dieser verschwand mit deutlicher Schweißspur im angrenzenden Raps.
Nach der Jagd setzte ich Einar an der Fährte an und er folgte ihr am Riemen bis zum Wald. Dort schnallte ich meinen Hund und er verschwand im Unterholz.
Nach kurzer Zeit hörte ich lautes Bellen und kämpfte mich durch dichtes Dornengestrüpp zu Einar, der den Fuchs gestellt hatte.
Er versuchte unter lautem Gebell, den wehrhaften Fuchs am Genick zu packen, was ihm aber aufgrund der dichten Vegetation nicht gelingen konnte. Er zerrte ihn an der Lunte ein Stück aus dem Gestrüpp und ich konnte den Rotrock dann waidgerecht abfangen.
Einar apportierte den Fuchs brav bis zum Auto – einige kleinere Blessuren trug er allerdings davon…