Dr. Ulrich Graf und Uno KS vom Moosbach



24.03.2002: Der Geburtstag von Uno und Beginn zweier Freundschaften: Derjenigen mit Uno und derjenigen mit seinem Züchter Richard Matt.
Uno feiert nun ein rundes Jubiläum, Anlass ein Dankeschön zu sagen an meinen treuen Jagdbegleiter und an den Züchter, der im letzten Jahrzehnt auch ein Freund geworden ist.
Vor 10 Jahren ist Uno bei mir eingezogen, zu einem frisch gebackenen Jagdscheininhaber und Erstlingsführer. Wie gut, dass sein Züchter ein erfahrener Rüdemann und Jäger ist. Er hatte daher für alle Fragen und Nöte einen "jungen" Jägers ein offenes Ohr, aber vor allem auch Antworten und Tipps. Ob es ein angekauter Schuh, Uno als Beifahrer oder der Beginn der Ausbildung war, Richard wusste Rat. Auch ein Hilferuf per Handy "Uno ist abgehauen, was soll ich tun?" verhallte nicht ungehört. Die Liste könnte ich fortsetzen, Richard war stets zur Stelle.

Er hat Uno und mir geholfen, die ersten Prüfungen zu bestehen, sodass ich es auch wagte, die VGP zu führen. Natürlich - bei der guten Unterstützung - mit Erfolg.
Uno darf den Titel tragen "KS". Das ist nicht mein Verdienst, bei dieser Prüfung im Saarland hat der "Meister" selbst geführt. Gefreut haben wir uns beide und haben den Erfolg auch gebührend gefeiert.

In dem Jahrzehnt haben wir viel gemeinsam erlebt. Ob es mein erster Fichtelgebirgshirsch war oder gemeinsame Jagd in Tirol oder Slowenien. Uno war beinahe immer dabei und hat sich auch auf mancher Nachsuche bewährt. So können Uno, Richard und ich viele schöne Jagderlebnisse zählen. Und Dank an dieser Stelle auch an Irmgard, Richards liebe Ehefrau, die uns mehr als einmal in der Nacht Brotzeit aufgetischt hat und immer Geduld zeigte, wenn Richard im Einsatz war und es spät geworden ist.

Uno ist heute im Feld noch ein lebhafter Kerl, nur daheim ist er etwas ruhiger geworden. Sein Bewegungsdrang und seine Ungestümtheit haben mich als jungen Führer manchmal zur Verzweiflung gebracht, aber Richard hatte wieder Recht, dass "Bremsen" leichter als "Anschieben" ist. Unos treues, immer ehrliches Wesen und seine nie enden wollende Arbeitsfreude, haben immer wieder begeistert.

10 Jahre begleitet mich Uno nun schon (nicht nur zur Jagd, auch oft ins Büro - wo er schon mehr als eine Brotzeit entführt hat). Ich hoffe, dass Uno noch lange mein Jagdkamerad sein wird.

Dir, lieber Richard, herzlichen Dank, für Deine Unterstützung und Kameradschaft!

Dr. Ulrich Graf